Gehörlosenfußball: Deutschland NRW U 21 - Belgien U 21 3:4 (2:2)

Das Länderspiel fand auf dem Dönberger Kunstrasen statt

02.10.2017

Es war eine Freude und große Ehre, das internationale Freundschaftsspiel zwischen einer deutschen U 21-NRW-Auswahl und einer belgischen U 21-Mannschaft ausrichten zu dürfen.

Die Spieler und Mitarbeiter des belgischen Verbands reisten mit dem Mannschaftsbus der Nationalmannschaft an und wurden von etwa 20 Zuschauern begleitet.

Insgesamt kamen leider recht wenig Zuschauer, was für den Verband und uns als Ausrichter sehr schade war, aber das Wetter war uns an dem Tag nicht gewogen und es regnete das ganze Spiel über in Strömen.

Dennoch war es ein schönes Erlebnis für beide Mannschaften, wie GSNRW-Fußballwart Mathias Tamm, der belgische Präsident des DEAF Pascal Giovannardi und Wolfgang Szerzant, Vorsitzender der Sportfreunde Dönberg, übereinstimmend feststellten.
Vor dem Spiel fanden sich alle Spieler gemeinsam am Sportplatz ein und wurden begrüßt. Alle waren heiß auf das internationale Freundschaftsspiel.

Das Spiel war sehr spannend und wogte hin und her.
In der 4. Minute ging die deutsche Auswahl durch einen verwandelten Elfmeter von Ballmann in Führung. Dann trafen beide Teams im Wechsel:
1:1 14. Minute El Caddouri                         
2:1 24. Minute Schlechter
2:2 39. Minute El Caddouri
2:3 64. Minute De Rycke
3:3 66. Minute Kocaarslan
In der 91. Minute gelang der belgischen Auswahl dann das Siegtor zum 3:4 durch van Hecke.

Sowohl das Trainerteam Zimmermann/Kliemant der deutschen Mannschaft als auch das Duo Wuyjtens/Robeets aus Belgien waren sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Teams. Man war auch froh darüber, dass das Spiel bei diesem Wetter auf einem Kunstrasenplatz stattfinden konnte.

Autor: Mathias Tamm

Die Auswahlmannschaften Belgiens und Deutschlands

Fotos zum Vegrößern anklicken

Gehörlosen U21
NRW Auswahl:

Obere Reihe: Ballmann, Schneider, Hensel, Resnik, Degener, Demuro

Untere Reihe : Füner, Schlechter, Barut, Yusuf, R. Plank

Weitere Spieler: Kocaarslan, Härte, Yaruz, Niemeyer, Schönewald

Gehörlosen U 21 Belgien Auswahl:

Obere Reihe: Iraheta, B Van Hecke, De Rycke, El Caddouri, Coninx, A. Van Hecke, Ercan

Untere Reihe: Gielkens, Waegeneers, Deckers, Trouillet

Weitere Spieler: De Schepper, Van den Heuvel, Bagorda, Nordin Al, Moutawakil

Das Schiedsrichtergespann

 

GSF Dönberg holt Platz 2 bei der NRW-Fußballmeisterschaft im Kleinfeld

Nach starken Turnier verliert das Team im Finale erst nach Neunmeterschießen

04.09.2017

Nach elf Jahren haben wir es zum ersten Mal in das Finale der NRW-Meisterschaft geschafft. Neun Mannschaften nahmen an dem Turnier teil.
Unser Team lief mit vier Jugendspielern sowie vier Neuzugängen und zwei altgedienten Dönberger Spielern auf.
Anfangs hatten wir Schwierigkeiten, auf dem ungewohnten Ascheplatz ins Spiel zu kommen.
Danach kamen wir aber langsam in Schwung und wurden von Spiel zu Spiel stärker.
Im Finale lagen wir gegen den GTSV Essen mit 0:1 zurück, schafften kurz vor Schluss noch den Ausgleich, mussten uns im Neunmeterschießen dann aber doch geschlagen geben.
Dennoch waren wir sehr zufrieden und konnten uns sehr über die Vizemeisterschaft freuen.

Am kommenden Wochenende bestreiten wir unser erste Spiel in der Regionalliga West gegen die GSC Cologne.

Autor: Mathias Tamm

 

Abenteuer Deaflympics 2017 ist für Dönberger Nationalspieler beendet.

Das deutsche Team scheitert im Viertelfinale an Ägypten.

25.07.2017

Für die Brüder Plank sowie Peters von den GSF Dönberg ist das Abenteuer Deaflympics 2017 mit der deutschen Nationalmannschaft heute zu Ende gegangen. Nachdem das deutsche Team nach einem 1:0 gegen den Iran, einem 3:0 gegen Nigeria sowie einem torlosen Unentschieden gegen Frankreich in der Vorrunde ohne Gegentor blieb, scheiterte es im Viertelfinale gegen ein starkes Ägypten mit 1:2.

Für die Dönberger Spieler war es trotzdem ein tolles Erlebnis. Sie werden nach einer angemessenen Pause für die Vorbereitung auf die neue Saison zum restlichen Kader stoßen.

Autor: Sascha Kopp

 

Die Fußballabteilung der Gehörlosen verstärkt sich enorm

Auch drei Nationalspieler gehören nun zum Kader

16.07.2017

Für die neue Saison 2017/2018 hat sich die Fußballabteilung der Gehörlosen überraschend und beachtlich verstärkt.
Neun Neuzugänge sollen dabei helfen, eine neue Ära für den Gehörlosenfußball auf dem Dönberg einzuleiten.

Zum Kader gehören nun D. Plank, R.Plank, F. Demuro, J.Dosch, L. Ballmann, O. Yerli, F. Kralani (alle vom GSV Düsseldorf) sowie K.Weisse und A. Peters (beide vom GTSV Essen).
Aufgrund von Verletzungen bzw. privater Gründe werden die Spieler Yerli und Kralani erst im Winter zur Mannschaft stoßen.

Demgegenüber verlässt mit U.Golberg nur ein Spieler das Team. Er wechselt aus beruflichen Gründen nach Stuttgart. Wir möchten uns für das Jahr, das er sich bei uns eingebracht hat, herzlich bedanken. Er half mit, dass sowohl unsere Herrenabteilung als auch das Jugendteam Erfolge einfahren konnte. WIr wünschen ihm Alles Gute für seine Zeit in Stuttgart.
 
Die Gebrüder Plank sowie Peters weilen vom 18.07. bis zum 31.07.2017 in der Türkei bei den Deaflympics. Dort treten sie mit der deutschen Nationalmannschaft in der Vorrunde gegen Frankreich, Nigeria und den Iran an. Wir werden hier über den Verlauf des Turniers informieren, der Spielplan kann hier eingesehen werden.

Nachfolgend werden einige Neuzugänge vorgestellt. Die Fotos der noch fehlenden Spieler werden nachgereicht. Zum Vegrößern die Fotos anklicken.

Autor: Mathias Tamm

von links nach rechts: K. Weisse, D. Plank, R. Plank, L. Ballmann

A. Peters

von links nach rechts: 2. Abteilungsleiter H. Ramota, Neuzugang F. Demuro, Trainer B. Graap
 

D. Plank, A. Peters und R. Plank sind für die Nationalmannschaft unterwegs

 

Die Jugendmannschaft der Gehörlosen-Fußallabteilung holt den 3. Platz bei der Deutschen U19-Meisterschaft

Das Ergebnis ist ein großer Erfolg für das Dönberger Team

30.06.2017

Nach der Vorrunde in Bielefeld, über die bereits ausführlich berichtet wurde, trat das Dönberger Team als SG Dönberg/Bremen in der Finalrunde der Deutschen U19-Meisterschaft in Frankfurt an. Die Spielgemeinschaft mit dem GSV Bremen besteht nun fast seit einem Jahr und funktioniert sehr gut.

Die Spiele wurden über eine Länge von 2 x 30 Minuten ausgetragen.

Im Halbfinale gegen die SG München/Karlsruhe mussten wir uns mit 0:3 geschlagen geben. Zunächst vergaben wir eine große Zahl an Torchancen und der Gegner ging durch einen Elfmeter völlig überraschend mit 1:0 in Führung, Im Anschluss entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit insgesamt wenigen Torchancen. Allerdings konnte der Gegner in den entscheidenden Momenten treffen und uns so letztendlich unnötig deutlich besiegen.

Somit stand für uns nur noch das Spiel um Platz 3 auf dem Programm, das wir allerdings sehr motiviert angingen, da wir das klare Ziel hatten, die Finalrunde mit einer Medaille zu beenden.

Von Anfang an waren wir gut im Spiel und konnten im Gegensatz zum Halbfinale nach 15 Minuten eine unserer Chancen nutzen. Ulrich Golberg traf per Kopf zum 1:0. In der zweiten Halbzeit legten wir nach und kamen durch Dennis Oberdörfer sowie einem Bremer Spieler zum umjubelten 3:0.
Diesen Erfolg feierten wir überschwänglich.

Leicht hatten wir es auf dem Rasenplatz nicht, da wir eigentlich gewohnt sind, auf Kunstrasen anzutreten.

Wir haben auf dem Dönberg in den letzten zwei Jahren erfolgreich eine Jugendmannschaft aufgebaut. Mit diesem großen Erfolg, nämlich dem dritten Platz bei der deutschen U19-Meisterschaft, konnten wir erstmals Früchte für die harte Arbeit einfahren. Darüber hinaus sind fast alle Spieler im Kader der NRW-Auswahl der U21.

Wir bedanken uns auch bei den Alt-Herren und der Dönberger A-Jugend, die für ein Testspiel stets zur Verfügung standen.

Es spielten: Golberg, Degener, Kocaarslan, Oberdörfer, Pufhan, Schlechter, A. Gaul, Niemeyer

Autor: Mathias Tamm

Bilder zum Vergrößern anklicken

 

SG Dönberg/Bremen überzeugt in der Vorrunde der Deutschen Fußball-Großfeldmeisterschaft der Jugend in Bielefeld

Nun steht am 17.06.2017 die Finalrunde in Frankfurt an

Die Jugendmannschaft der GSF Dönberg startete am 22.04.2017 in Form einer Spielgemeinschaft mit dem GSV Bremen in die Vorrunde der Deutschen Fußball-Großfeldmeisterschaft der Jugend in Bielefeld.
Sieben Mannschaft nahmen teil und die ersten Vier hatten die Möglichkeit, sich für die Finalrunde zu qualifizieren, die am 17.06.2017 in Frankfurt stattfinden wird.

Letztendlich konnte die SG Dönberg/Bremen dieses Ziel als Zweiter souverän erreichen.
Nachdem das erste Spiel gegen den Gastgeber Bielefeld mit 2:0 gewonnen werden konnte, gab es ein 0:0 gegen den GSV Freiburg, ein 1:0 gegen Comet Berlin und ein 1:1 gegen die SG Hildesheim/Frankfurt.
Aufgrund dieser guten Ergebnisse konnte das Ticket für die Finalrunde in Frankfurt schon im fünften Spiel gegen die SG München/Karlsruhe gebucht werden, was mit einem 1:0-Erfolg auch gelang.
Somit ging es im letzten Spiel gegen den Titelverteidiger Hamburger GSV um den ersten Platz in der Vorrunde. In diesem Spiel setzte mit einem 0:1 allerdings die einzige Niederlage.

Neben diesem erfolgreichen Auftritt ist auch zu vermelden, dass die Jugendspieler der GSF Dönberg einen Lehrgang der U21-Jugendauswahl des Landes NRW in der Sportschule Kaiserau besucht haben. Das Ziel dieser Spieler ist, sich für den Kader der Bundesländermeisterschaft im Jahr 2018 zu qualifizieren.

Autor: Mathias Tamm

 

GSF Dönberg beendet die Saison in der Regionalliga West auf Platz 7

7:0 und 3:1 heißt es in den Platzierungsspielen gegen den GSFV Herne

In den Platzierungsspielen um Platz 7 konnte das Dönberger Team gegen den GSFV Herne problemlos mit 7:0 und 3:1 gewinnen.

Im Hinspiel auf eigenem Geläuf gab es einen lockeren 7:0-Erfolg. Ein schneller und dynamischer Auftritt wurde durch Tore von Kocaarslan (4), Degener (2) und Graap gekrönt.

Im Rückspiel konnte das Dönberger Team in Herne nur mit 10 Spielern antreten, da einige Akteure wegen beruflicher bzw. schulischer Termine nicht zur Verfügung standen oder verletzt waren. So konnte man sehr zufrieden sein, dass das Team trotz Unterzahl in der Lage war, einen 0:1-Pausenrückstand durch Tore von Schlechter (2) und Kocaarslan aufzuholen.

Abschließend ist zu sagen, dass wir in den letzten zwei Jahren viel gelernt und Erfahrung gesammelt haben. Mittlerweile hat jeder begriffen, dass wir für Meisterschaftsspiele in der Regionalliga volle Motivation und Konzentration benötigen. Von Spiel zu Spiel haben wir versucht, unsere Leistungskurve zu verbessern und Fehler zu verringern. Lernen mussten wir auch aus einigen Niederlagen, die aufgrund des Spielverlaufs nicht nötig waren.

Nun beginnt zu einem guten Zeitpunkt die Saison 2017/2018. Unser Ziel ist es, bei der Deutschen Gehörlosen-Meisterschaft eine bessere Platzierung und die Qualifikation für die Endrunde zu erreichen.

Dafür wird nötig sein, dass das aktuelle Team zusammen bleibt und im Laufe der Meisterschaft mehr Konstanz an den Tag legt.

Autor: Mathias Tamm

 

GSF Dönberg beendet Gruppenphase mit Kantersieg

Nun steht das Spiel um Platz 7 an

Am vorletzten Spieltag musste die Dönberger Gehörlosenmannschaft eine 1:3-Niederlage beim GSV Duisburg hinnehmen. Die meisten Spieler erwischten einen schwarzen Tag und traten unmotiviert und nicht fit an, weshalb die Niederlage verdient war.

Im letzten Spiel gegen die GSG Cologne brannte das Team ein Feuerwerk ab und gewann mit 10:1. Es ist bedauerlich, dass das Dönberger erst jetzt in der Lage waren, das vorhandene Potential abzurufen.
Leider wurde Marco Niemeyer in der 30. Minute brutal gefoult und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Wir wünschen ihm an dieser Stelle gute Besserung und hoffen, dass er sich in seiner Heimatstadt Bremen gut erholt.
Die Tore erzielten Schlechter (2), Degener (2), Gaul (2), Golberg (2), K. Wegeleben (1), Graap (1).

Nachdem das Dönberger Team abschließend den vierten Platz in der Regionalliga West belegt hat, kommt es nun im Duell um Platz 7 zum Spiel gegen den Viertplatzierten der Staffel Ost, den GSTV Herne..

An dieser Stelle verabschieden wir uns vom Spieler Lukas Heitkamp, der nach Kanada auswandern wird, um dort ein neues Leben zu beginnen.

Mit den nachfolgenden Downloads können sämtliche Saisonergebnisse, die Abschlusstabelle und die Tabellenplatzentwicklung der GSF Dönberg eingesehen werden.

Autor: Mathias Tamm