Aktuelles bei den Sportfreunden

 
13.01.2022

Aktualisierung der Regelungen in der Corona Pandemie

Im gesamten Freizeitbereich gilt die sogenannte 2G Regel für Personen ab 16 Jahren.

In der Sporthalle gilt die 2G+ Regel.

Details findet Ihr hier.



20.12.2021

Futsal DAEF Champions League U21 Top 10 Europa in Madrid - wir sind dabei!

Das U21-Fußballteam der Gehörlosen SF Dönberg hat beim Futsal-Finalturnier der

„DEAF Champions League“ der Gehörlosen in Madrid den siebten Platz belegt. Den Sieg holte sich die Mannschaft aus Paris.

 

Die Dönberger starteten mit einem 1:1-Unentschieden gegen CDS Huelva (Titelverteidiger) aus Spanien. Den Treffer erzielte Lorenz Opitz.

Es folgten ein 11:0 gegen WOLLWE SSB aus Belgien (Tore: Lorenz Opitz 4, Nikolas Schneider 3, Fabian Pufhan 2, Souflan Nouali 2) und eine 2:5-Niederlage gegen den Hamburger GSV. Gegen die Norddeutschen stand es nach Toren von Alexander Gaul bis zwei Minuten vor dem Ende noch 2:2.

Das letzte Gruppenspiel gewannen die Dönberger gegen den FC Zaanstad aus den Niederlanden mit 3:1. (Tore: Kevin Gaul, Niklas Schneider und Torwart Jeremie Fischer, der eine Sekunde vor dem Abpfiff ins leere Tor traf).

In der Platzierungsrunde unterlagen die Bergischen nach einer 4:3 Halbzeitführung Comet Berlin mit 4:7 (Lorenz Opitz 3, Alexander Gaul). Im Spiel um Platz sieben holten die Wuppertaler dann nach 1:4-Rückstand ein 7:4 (4:4) nach Siebenmeterschießen.

 

Dönberg stellte mit Opitz (insgesamt elf Treffer) den erfolgreichsten Torschützen des Turniers und belegte in der Fairplay-Wertung den zweiten Platz.



08.12.2021

Das Büro ist wieder geöffnet - unter 2G Bedingungen



06.12.2021

Neue Ausgabe des Dönberg Echos

Unsere Broschüre "Dönberg Echo" ist fertiggestellt und kann im Vereinsheim abgeholt werden.

Hans Ermels



05.12.2021

Verlinkung unserer Homepage und neuer Beiträge mit bliggit

- mit einer App die ganze Stadt im Bligg –

Im Rahmen der Übergabe einer aktuellen Spende der Stadtsparkasse für unsere Baumaßnahmen hat uns der Regionalleiter Herr Wolfgang Jarisch auf die App bliggit aufmerksam gemacht und nach Abstimmung mit dem Vorstand einen Kontakt zur Registrierung und Gestaltung hergestellt.

 

Die App bliggit ist eine Plattform für Wuppertal, wird betrieben und unterstützt von der Stadtsparkasse Wuppertal, der WSW und der Stadt.

In ihr finden sich übersichtlich gestaltet viele Berichte und Informationen aus Wuppertal, aus Ortsteilen wie dem Dönberg, von Vereinen und der umfangreichste Veranstaltungskalender im Tal. Aktuell gibt es 400 Partner (gemeinnützige Vereine wie wir kostenlos; geschäftliche Verbindungen gegen Entgelt) und 30.500 Nutzer.

 

Wir sind mittlerweile verlinkt – dieses gilt für unsere Homepage, die Abteilungen, Trainingszeiten und die Öffnungszeiten des Service-Büros. Auf dem Smartphone könnt Ihr den Link unter dem Logo nutzen, um zu unserem Auftritt dort zu gelangen.

Neue Berichte werden für einen gewissen Zeitraum in bliggit veröffentlicht. Gerne können sich unsere Abteilungen z.B. mit neuen Informationen oder der Vorstellung der Abteilung auf der Homepage und damit automatisch bei bliggit bekannt machen.

Wir denken, dass wir damit die Präsenz der Sportfreunde Dönberg in Wuppertal stärken und neue Zielgruppen ansprechen.

 

Timm Lehnert und Klaus Wischet



21.11.2021

Besuch der für die Mittel „Moderne Sportstätte 2022“ federführenden Staatssekretärin Andrea Milz am 10.11.2021

Für die Sanierung und Renovierung unseres Vereinsheimes erhalten wir aus Mitteln des Förderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ in den Jahren 2020, 2021 und 2022 insgesamt 122.140,82€ zur finanziellen Unterstützung - wie übrigens viele andere Vereine in Nordrhein-Westfalen, für die insgesamt 300 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

Frau Staatssekretärin Andrea Milz besucht nun gemeinsam mit dem Referatsleiter „Sportstättenbau“ Detlef Berthold in jeder Stadt/jedem Kreis einen Verein zur Information und zum Austausch. Mit dabei waren u.a. vom Landes- und Stadtsportbund Gisela Hinnemann, Peter Stroucken und Volkmar Schwarz, aus der Politik die Landtagsabgeordneten Andreas Bialas und Rainer Spiecker sowie dem Rat der Stadt Wuppertal Hans-J. Herhausen und die Sportamtsleiterin Alexandra Szlagowski. Zudem waren eingeladen als Vertreter der Stadtsparkasse Wuppertal der Regionalleiter Wolfgang Jarisch sowie der neue Leiter der Dönberger Zweigstelle Steffen Kinne, die uns seit Jahren auch mit Spenden unterstützen. Hinzu kamen vom Verein die Abteilungsleiter Birgit Schmoll und Marco Ohl, Margit Schiel zuständig für die Finanzen des Vereins sowie Christian Mintert und Heinz-Peter Hamel, die uns in den letzten Jahren bei den Baumaßnahmen beraten und finanziell unterstützt haben und für die Schwerpunkte der notwendigen Arbeiten zuständig waren.

Nach einer Begrüßung der Gäste durch unsere Vorstände Mathias Tamm und Wolfgang Szerzant hat Klaus Wischet eine vorbereitete und mit Musik untermalte Präsentation mit Fotos und Informationen zur Notwendigkeit und dem Verlauf der bisherigen Arbeiten mit Ausblick auf das kommende Baujahr im Flur und Erdgeschoss des Vereinsheims gezeigt.

Im Anschluss an einige Worte zur Maßnahme „Moderne Sportstätte“ mit Lob und Eindrücken zu abgeschlossenen Arbeiten und Vorhaben hat Andrea Milz eine mitgebrachte NRW-Torte für die Anwesenden angeschnitten. Überraschend für die Gäste hat Francesco Culosi eine SFD-Torte gebacken, die dann auch von Mathias Tamm angeschnitten wurde. Abschließend wurde uns von Detlef Berthold ein Schild „Moderne Sportstätte 2022“ überreicht. Die weitere Zeit wurde von den Teilnehmern bei Kaffee, Kuchen und Frikadellen zum gemeinsamen Austausch genutzt.

 

 

Wolfgang Szerzant und Klaus Wischet



24.10.2021

Wir bedanken uns bei der Stadtsparkasse Wuppertal für die Spende zur Unterstützung unserer Baumaßnahmen

Wie bereits in den vergangenen Jahren erhielten wir auch in 2021 eine Spende der Stadtsparkasse Wuppertal für unsere dringend erforderlichen Baumaßnahmen.

Am 21.09.2021 fand die Übergabe der großzügigen Spende in Höhe von 5.000 € durch den Regionalleiter Wolfgang Jarisch an unsere Vorstände Mathias Tamm und Wolfgang Szerzant sowie den Projektleiter Bauprojekte Klaus Wischet statt. Damit werden unsere Baumaßnahmen im Untergeschoss sowie die Sanierung der Gymnastikhalle unterstützt.

 

Vielen Dank dafür

 

Wolfgang Szerzant und Klaus Wischet



1

Unsere Website verwendet Cookies, um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung