Wir blicken auf ein sehr ereignisreiches Meisterschaftsjahr zurück.
Ende Mai 2021 bin ich gefragt worden, ob ich jemanden kennen würde, der unsere künftige
E2 trainiert, da das Trainerteam mit dem Großteil der Spieler den Verein verlässt. Es sollten
ca. 5 Kinder übrigbleiben.
Bis zu diesem Zeitpunkt , trainierte ich noch die F2 , mit der wir in unserer KK1 sehr
erfolgreich spielten. Wir hatten einen Kader von 16 Kindern. Da maximal 10 Kinder zu
Spielen mitgenommen wurden, blieben immer welche auf der Strecke, die weniger Spielzeit
bekamen. Darauf hin habe ich den Entschluss gefasst, mit 5 Kindern aus meiner Jugend in
den 2012 Jahrgang zu wechseln. Es konnte sich auch leider kein anderer in der kurzen Zeit
als Trainer finden.
Nach kurzer Rücksprache mit meinen Trainerkollegen habe ich mich dazu bereit erklärt und
habe mit 5 Kindern aus der F1 den Sprung nach oben in die E2 gewagt. Es stellte sich
nachher heraus, dass leider nur 2 anstelle von 5 Kindern geblieben sind.
Hochgekommen aus der F1 sind:
Felix Zui Ngangoua, Lui van Hasselt, Leo Ljubic, Dimitrios Missoris und Mika Mintert. Alle
Jahrgang 2013.
Geblieben aus der ursprünglichen E2 sind:
Mathias Packebusch und Jonas Wagner.
Kurz darauf kamen 2 weitere Kinder dazu:
David Rusakov und Tim Reissner.
Damit hatten wir zumindest eine Mannschaft mit 9 Kindern zusammen.
So sind wir nun in den Meisterschaftsbetrieb gestartet. Am Anfang mussten uns auch mal
einen Spieler aus der E1 ausleihen, da wir gerade am Anfang auch noch Schwierigkeiten
hatten, eine Mannschaft zu stellen.
In der Hinrunde haben wir uns recht gut geschlagen, in der KK4 mit gemischten
Mannschaften, teilweise reine 2011 er Jahrgänge, teilweise 2012 er Jahrgänge.
In der Abschlusstabelle der Hinrunde sind wir von 10 Mannschaften auf einen beachtlichen 7
Platz gelandet, mit 3 klar gewonnenen Spielen, einem unentschieden gegen den Tabellen
Zweiten, und größtenteils knappen Niederlagen.
Torverhältnis 53 :40 mit 10 Punkten.
Dies konnte sich echt sehen lassen.
Nach der Winterpause kamen 2 weitere Kinder dazu;
Max Mikovic und Karl Sawalek.
Die KK4 wurde neu aufgeteilt. 6 Mannschaften wurden aus der Gruppe in die nächsthöhere
oder niedrigere Gruppe eingeteilt.

Bis auf eine Mannschaft wurde aus der KK4 eine fast reine 2011 er Gruppe. Das war für uns
natürlich kaum noch zu stemmen, gegen fast 3 Jahre ältere Kinder zu spielen ( Anfang 2011
bis Ende 2013)
Also ging die Rückrunde gegen komplett andere Mannschaften eher ernüchternd zuende.
Wir haben ein Spiel unentschieden gespielt, und die restlichen 6 Spiele verloren.
Bis auf das letzte Spiel haben wir uns aber nie aufgegeben und zumeist nur knapp verloren.
Unsere Kids haben trotz allem zu keiner Zeit die Lust am Sport verloren und haben fleißig
und mutig weitergespielt. Man konnte merken, dass sie die Kraft verlassen hatte, wenn es in
die letzten 10 Minuten ging. 2 Jahre Altersunterschied sind in dem alter eine Menge, die
Gegner sind dann halt häufig körperlich weiter, aber für die Entwicklung hat es den Kindern
gutgetan. Folge dessen endete die Meisterschaft leicht enttäuschend mit dem letzten
Tabellenplatz
Torverhältnis 14 :48 mit einem Punkt.
Nach der Meisterschaft haben sich jetzt aber schon wieder 3 weitere Kinder angekündigt, die
zu unserer Jugend wechseln möchten.
Leider haben uns aber auch nach dieser harten Saison 4 Leistungsträger von unseren 2013
Jungs verlassen, und wechseln zum WSV, nach Bayer Wuppertal und nach Velbert.
Unsere Jugendarbeit scheint zu stimmen.
Für die kommende Saison bekommt unsere Mannschaft eine Verstärkung im Trainerteam.
Da möchte ich Markus Brokherm herzlichst begrüßen. Mit seiner langjährigen Erfahrung im
Jugend Fußball und diversen Qualifikationen wird er uns sehr stark weiterhelfen können.
In diesem Sinne suchen wir für unseren 2012 er Jahrgang noch weiterhin Verstärkung,
Ferne auch Kinder die bereits Vereinserfahrung haben.

Mit sportlichen Grüßen

Christian Mintert
Trainer der E2 Jahrgang 2012

Unsere Website verwendet Cookies, um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung